Sie haben kein Javascript aktiviert! Bitte Javascript aktivieren oder NoScript für unsere Seite deaktivieren!

Schonkost, wenn man kein Roboter ist


Fast immer wird man begrüsst mit ich kann alles ich bin perfekt und nur hinter den Kulissen ahnt man, dass die coolen Anderen auch mal Schnupfen haben. Also gehen wird davon aus, die Verdauung oder der Kopf sind mal nicht ok, also krank und dann heisst es, mit Schonkost kann man sich heilen.





In der Literatur finden sich viele Schonkostkonzepte, die meiner Meinung nach alle falsch oder wenigstens nicht hilfreich sind. Denn die in Medien angepriesene Schonkost, auch im Flugzeug oeer im Luxushotel, macht fast immer Obstipation und hat Bestandteile wie Kohlehydrate, die erst recht den Body negativ aufmischen.




Kohlehydrate sind geklebter Zucker. Aber wehe ein Kind würde sagen, beim Mumps, ich mag keinen Zwieback, der ist ungesund, dann fängt die Mumpsbacke noch eine. Schonkost geht ganz anders, die heilt in 24 Stunden bzw Symptome lindert. Was ist gesund. Was macht krank. Wer im Gleichgewicht ist, der ist gesund. Wer aus dem Gleichgwicht gerät, da wackelt das Immunsystem und er kann krank werden, wenn er sich weiter belastet zb mit nasser Badehose auf der kalten Wiese sitzen und damit die Blasenattackierer anlocken.




Im Gleichgewicht ist der Körper beim Affen oder beim Schwein oder bei der Kuh oder beim Hasen oder beim Menschen, wenn die drei Teile des Lebens gleichmässig befriedigt werden: Essen, Analyse und Kampf. Und wenn ein Teil nicht gelebt wird, dann wird man krank. Wie kann man das bei sich selbst sehen, weil Erwachsene oft sich Stress

Erstellt von hbssErstellt am 2019-01-25